WordPress Tipps

Jeder von uns kennt sicherlich schon zahlreiche Blogs, die mit WordPress realisiert worden sind. WordPress bietet von sich aus nur (relativ!) wenige Einstellungs- und Individualisierungsmöglichkeiten. Zum einen gibt es einfache und bekannte Tipps, wie z.B. Hinweise auf bestimmte ausgereifte Themes. Zum anderen existieren aber auch etwas kompliziertere Tipps.

In diesem Artikel werde ich versuchen, Tipps und Tricks aus vielen verschiedenen Bereichen ansatzweise zu erläutern.

  • Blogsuche verbessern

    image

    Die normale Blogsuche, welche in WordPress enthalten ist, lässt sich verbessern! Mithilfe von Plug-Ins, wie zum Beispiel “Search Unleashed”, werden ihr neue Funktionen spendiert. So ist auch eine Kennzeichnung des Suchbegriffs in den Ergebnissen möglich.
    Eine andere Möglichkeit bietet das Einbinden eines Google Custom Search Elements. Erstelle dazu einfach unter http://www.google.de/cse/ eine benutzerdefinierte Suchmaschine (selbsterklärend) und wähle als Format iFrame. Du musst dann noch eine neue WordPress-Seite erstellen, die du bei Google noch einträgst.
    Dann erhältst du zwei Code-Teile. Den einen Teil fügst du an der Stelle ein, wo das Suchformular (siehe Bild) erscheinen soll; den anderen Teil fügst du in die vorher benannte neu erstellte WordPress-Seite ein. Fertig!

  • Aufrufgeschwindigkeit deines Blogs verbessern

    image

    Ein großes Problem nach der Installation von zahlreichen Plug-Ins: Der Aufruf dauert Ewigkeiten, die Daten müssen ja ständig neu aus der Datenbank ausgelesen werden. Abhilfe schaffen sogenannte Caching-Plug-Ins. Ich kann in diesem Bereich das Plug-In “cos-html-cache”, da das Plug-In sehr einfach zu bedienen ist. Eure Webseite wird dann statisch als HTML-Dokument abgespeichert. Der Aufruf eines solchen Dokuments ist viel schneller als ein Aufruf einer php-Datei mit Datenbankanbindung. Natürlich ist dies immer von der Geschwindigkeit eurer Datenbanken und der Größe dieser abhängig!

  • soziale Profile mit eurem Blog verbinden

    Viele Webseiten besitzen bunte Buttons, die auf deren Profile verweisen. Entweder man fügt Bilder mit entsprechenden Links in ein Widget ein oder man installiert wiederum ein Plug-In ein. Nennenswert sind zum Beispiel die Erweiterungen “The Social Profiles Sidebar” und “Cute Profiles”.
    Darüberhinaus existiert die Möglichkeit, Artikellinks automatisch auf eine soziale Plattform zu kopieren. Dazu eignen sich wahlweise “Wordbooker” (für Facebook), “YOURLS to Twitter” und “Identi.ca Tools”.

  • WordPress-Theme auf deutsch

    Zwar gibt es schon einige Themen, die auf deutsch erhältlich sind, doch meistens gerade die, die man verwenden möchten existieren nur mit englischer Sprachdatei. Eine einfache Möglichkeit, das Theme einzudeutschen ist, nach passenden Sprachdateien zu suchen. Wenn dies nicht weiterhilft, oder der Einbau zu kompliziert ist, kann der interne WordPress Theme-Editor verwendet werden. Dazu geht ihr folgendermaßen vor: Zuerst merkt ihr euch den Begriff, der ins deutsche übersetzt werden soll. Daraufhin wechselt ihr in den Editor. Dort wählt ihr – falls noch nicht ausgewählt/angezeigt – euer Theme aus. Danach seht ihr am rechten Rand eine Auflistung von Dateien (index.php, …). Ihr könnt diese nun einzeln durchgehen, um das englische Wort zu finden (Browsersuche STRG + F nützlich Smiley) . Wenn ihr den Begriff gefunden habt, könnt ihr ihn übersetzen und das Ergebnis ansehen (siehe Bild).

Anmerkung: Die meisten Erweiterungen lassen sich auf der WordPress.org Seite herunterladen bzw. direkt aus dem Admin-Panel installieren.

Kennt ihr noch weitere nützliche Tools, die ihr erfolgreich einsetzt?

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Whatsapp Verschlüsselung mit Hintertür? [Update]

  Erst vor wenigen Monaten hatte Whatsapp die Verschlüsselung (Ende-zu-Ende) für alle ...

Facebook kauf WhatsApp für 16 Milliarden Dollar

Die beliebte SMS Alternative "WhatsApp" wird nun von Facebook für 16 Milliarden Dollar übernom...

Beiträge und Fotos von Facebook schon jetzt einbetten

Facebook erlaubt nun das Einbetten von Mitteilungen und Bildern in eigene Webseiten. Dies ist mom...