Ohne Bedenken Surfen

network-2402637_1280

Das Internet ist für uns Neuland, wie Merkel damals sagte.  Jeder hatte schon einmal ein Problem mit seinem Computer. Sei er zu langsam, es bestehe kein Internet, oder die gespeicherten Dateien sind nirgendswo zu finden. Besonders kritisch wird es, wenn man einen Virus bekommen hat, die können nämlich die Software angreifen und private Daten finden und hacken. Beliebt sind bei Hackerangriffen ihre Passwörter und Kontodaten. Besonders aufpassen sollte man im E-Mail Postfach, denn dort lauern in Anhängen der Mail die meisten Viren, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bestätigt. Gut, dass es Leute gibt, die sich in der Thematik besser auskennen, denn nicht nur körperlich, sondern auch Datentechnisch steht bei vielen Leuten die Sicherheit an erster Stelle. Inzwischen gibt es viele Schutzprogramme, die dir Viren vom PC fernhalten sollen. Es gibt aber auch Programme, die einem einfach helfen sollen und den Umgang mit dem Computer vereinfachen.

Ein FTP Server hilft dabei Daten auf andere Speicherplätze wie Festplatten zu übertragen und schützt sie bei der Übertragung. Unternehmen im IT-Bereich bieten an, so einen Service zu übernehmen. Dabei sollte man aber darauf achten, was das Unternehmen mit den Daten machen darf. Sie können ihren eigenen FTP Server hier finden. Je nach Bedarf gibt es unterschiedliche Service Optionen.

Wenn Sie einen Computer besitzen und damit sicher im Internet surfen wollen, sollten Sie sich ein Schutzprogramm holen. Man unterscheidet zwischen drei Arten von Programmen:

  • Die Anti-Viren-Programme erkennen Viren auf dem Computer und beseitigen sie
  • Die Firewall-Programme schützen vor Manipulation und Übernahme des Computers von außen
  • Die Sicherheitspakete bilden eine Kombination aus den ersten beiden Programmen, sie sind beide auf einer gemeinsamen Bedienoberfläche und somit übersichtlicher und leichter zu bedienen

Diese Programme kann man sich kostenlos runter laden, oder man kauft sich eins. Die kostenlosen Programme sind zwar nicht so gut wie diese, die man für einen Betrag im Monat kaufen kann, aber sie funktionieren trotzdem und halten Viren davon ab Ihre Software zu verletzen. Wichtig ist dabei, dass die Schutzprogramme immer aktualisiert werden, damit sie auf dem neuesten Stand sind und neue Viren bekämpfen können. Außerdem gibt es Anzeichen für einen Virenangriff. Wenn Sie das nächste Mal eine E-Mail empfangen, achten Sie darauf, ob Sie den Absender kennen und ob der Betreff Sinn macht. Auch wenn Ihr Name im Betreff oder in der Mail steht, kann es sich um einen Troll handeln.