Neuer Trend: Smartphones für Senioren

doro-liberto-820-senioren-smartphones

Von Seniorenhandys, das heißt sehr einfach zu bedienenden Mobiltelefonen für Senioren, haben die meisten mittlerweile wahrscheinlich schon gehört. Neu und den meisten noch unbekannt sind hingegen die Senioren-Smartphones. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um Smartphones, die sich speziell an ältere Nutzer richten, besonders einfach zu bedienen sein sollen und einige besondere Funktionen bieten.

Auf senioren-handys.com wurde ein solches Senioren-Smartphone ausführlich getestet und im Alltag auf die Probe gestellt. Deutlich wurde dabei, dass diese Smartphones zwar in einigen Punkten sehr gut auf die Zielgruppe abgestimmt sind, man dafür jedoch verhältnismäßig viel Geld zahlen muss.

Was bietet ein Senioren-Smartphone?

Ein Smartphone für Senioren ist im Grunde ähnlich ausgestattet wie ein normales Smartphone: Es verfügt über einen Touch-Screen, kann eine Verbindung zum Internet aufbauen und läuft im besten Fall mit Android, so dass man beliebte Apps wie WhatsApp installieren kann.

Zusätzlich verfügen diese Modelle aber über spezifische Funktionen wie zum Beispiel eine Notruftaste, auf der man einige Nummern speichern kann, die beim Betätigen dieser Taste der Reihe nach angerufen werden. Auch findet man bei den meisten Senioren-Smartphones ein besonders übersichtliches Menü und oftmals auch Hilfetexte, welche die Bedienung erleichtern sollen.

Geeignet sind solche Smartphones vor allem für ältere Menschen, die mit der neuen Technik nicht so gut umgehen können, diese aber dennoch nutzen wollen. So kann zum Beispiel der Wunsch bestehen, WhatsApp nutzen zu können, um mit seinen Kindern oder Enkeln stets in Verbindung zu bleiben. Auch das mobile Abrufen von E-Mails oder das Abrufen von Online-Fahrplänen gewinnt für immer mehr Senioren an Wichtigkeit.

Was sind Nachteile solcher Smartphones?

Leider gibt es auch einige Nachteile: Senioren-Smartphones sind oftmals nicht so gut ausgestattet wie aktuelle Mittelklasse-Smartphones und kosten dennoch deutlich mehr. Zwischen 150 und 200 Euro kosten die aktuellen Modelle des Marktführers Doro und bieten dafür weder HD-Displays noch schnelle Internetverbindungen.

Für den Alltag und die meisten Anwendungen, die der Durchschnittsnutzer benötigt, reicht die Ausstattung jedoch vollkommen aus. Ob einem die einfache Bedienung die Mehrkosten wert sind, muss jedoch jeder selbst entscheiden.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Android 6 für Samsung Galaxy S6 in Vorbereitung

Laut einer noch inoffiziellen Liste bereitet Samsung nun die ersten Updates auf Android 6 Marshm...

Samsung Galaxy S5 soll am 24. Februar 2014 vorgestellt werden

Über das neue Samsung Galaxy S5 werden immer mehr Gerüchte im Netz veröffentlicht. Das Top S...

LG G2 im Angebot: 299 Euro für ein Top Smartphone

Wer auf der Suche nach einem guten Smartphone ist, kommt an dem LG G2 nicht vorbei. Das ansonsten ...