Schlagwort-Archiv: wordpress tipps

IT-News jetzt auch auf Tablets, Smartphones und Papier

Jetzt können Sie die Artikel von de.merq.org auch bequem ausdrucken und auf einem Tablet oder Smartphone lesen.

Wenn Sie die Internetseite http://de.merq.org z.B. mit einem iPad aufrufen, erkennen Sie die aufgeräumte Oberfläche. Sie wurde mit dem Plug-In WiPad erzeugt. Da dieses Plug-In ein weiteres Plug-In Namens “wptouch” voraussetzt, wurde auch gleich die mobile Ansicht der Seite angepasst:

Die angepasste Druckfunktion Weiterlesen

WordPress Tipps

Jeder von uns kennt sicherlich schon zahlreiche Blogs, die mit WordPress realisiert worden sind. WordPress bietet von sich aus nur (relativ!) wenige Einstellungs- und Individualisierungsmöglichkeiten. Zum einen gibt es einfache und bekannte Tipps, wie z.B. Hinweise auf bestimmte ausgereifte Themes. Zum anderen existieren aber auch etwas kompliziertere Tipps.

In diesem Artikel werde ich versuchen, Tipps und Tricks aus vielen verschiedenen Bereichen ansatzweise zu erläutern.

  • Blogsuche verbessern

    image

    Die normale Blogsuche, welche in WordPress enthalten ist, lässt sich verbessern! Mithilfe von Plug-Ins, wie zum Beispiel “Search Unleashed”, werden ihr neue Funktionen spendiert. So ist auch eine Kennzeichnung des Suchbegriffs in den Ergebnissen möglich.
    Eine andere Möglichkeit bietet das Einbinden eines Google Custom Search Elements. Erstelle dazu einfach unter http://www.google.de/cse/ eine benutzerdefinierte Suchmaschine (selbsterklärend) und wähle als Format iFrame. Du musst dann noch eine neue WordPress-Seite erstellen, die du bei Google noch einträgst.
    Dann erhältst du zwei Code-Teile. Den einen Teil fügst du an der Stelle ein, wo das Suchformular (siehe Bild) erscheinen soll; den anderen Teil fügst du in die vorher benannte neu erstellte WordPress-Seite ein. Fertig!

  • Aufrufgeschwindigkeit deines Blogs verbessern

    image

    Ein großes Problem nach der Installation von zahlreichen Plug-Ins: Der Aufruf dauert Ewigkeiten, die Daten müssen ja ständig neu aus der Datenbank ausgelesen werden. Abhilfe schaffen sogenannte Caching-Plug-Ins. Ich kann in diesem Bereich das Plug-In “cos-html-cache”, da das Plug-In sehr einfach zu bedienen ist. Eure Webseite wird dann statisch als HTML-Dokument abgespeichert. Der Aufruf eines solchen Dokuments ist viel schneller als ein Aufruf einer php-Datei mit Datenbankanbindung. Natürlich ist dies immer von der Geschwindigkeit eurer Datenbanken und der Größe dieser abhängig!

  • soziale Profile mit eurem Blog verbinden

    Weiterlesen