Cloud Computing für geschäftliche Flexibilität

Beim Cloud Computing handelt es sich um einen neuen Ansatz für den IT-Betrieb. In Unternehmen mit unflexiblen IT-Organisationen gibt es häufig Differenzen zwischen IT-Managern und Entscheidungsträgern. IT-Manager sind der Ansicht, dass das Problem im Kostenbereich und bei fehlenden Fertigkeiten des Personals liegt; Entscheidungsträger hingegen kritisieren die mangelhafte Infrastruktur und fehlende Technologien für das Erfüllen der ständig steigenden Anforderungen in Unternehmen. Dabei ist die Lösung so einfach: eine private Cloud, in der Virtualisierung, Automatisierung und Self-Service zum Einsatz kommen, wodurch die geschäftliche Flexibilität erhöht wird.

Die höhere geschäftliche Flexibilität ist einer der Hauptgründe für den Umstieg auf private Clouds in Unternehmen. Im Rahmen einer im Juli 2011 in den USA durchgeführten IDC Studie zur IT-Systemverwaltung mit privaten Clouds nannten 91 % der befragten Unternehmen die gesteigerte geschäftliche Flexibilität als Hauptgrund. Zu den weiteren meistgenannten Gründen zählten die bessere Kontrolle über IT-Kapital- und -Betriebskosten, die verbesserte Anwendungsleistung und -verfügbarkeit, die bessere Kontrolle über den IT-Personalbestand und die optimierte Abstimmung zwischen IT und Geschäftsbetrieb.
Beim Cloud Computing werden Informationen so gespeichert, dass Benutzer IT-Ressourcen über verschiedene Rechenlasten und Benutzergruppen hinweg gemeinsam nutzen und skalieren können. Dadurch wird die Systemleistung gesteigert und die Verfügbarkeit von Informationen erhöht. Durch das Implementieren eines Self-Service-Systems werden mithilfe von Cloud Computing die IT-Betriebskosten gesenkt und die Geschäftsleistungen verbessert.

Mit den Cloud Computing-Lösungen von Dell können Unternehmen Software-Patches, Sicherheits-Updates und Betriebssystemversionen schnell und einfach verteilen. Mithilfe von Cloud Computing können Unternehmen die Bereitstellungszeit von Tagen, Wochen oder Monaten auf wenige Minuten oder Stunden verringern. Dies wird durch den Einsatz von Self-Service-Tools ermöglicht, mit deren Hilfe Benutzer Ressourcen direkt anfordern können.

Cloud Computing kann zu einer gesteigerten geschäftlichen Flexibilität in verschiedenen Industriesparten führen. Medizinisches Fachpersonal sieht sich beispielsweise angesichts der von Behörden verordneten Aktualisierungen im Bereich elektronischer Patientenakten gerade großen Änderungen gegenüber. Diese Änderungen wurden implementiert, um das Risiko von versehentlichem Datenverlust und Rechtsstreitigkeiten zu verringern, indem auf gleichartige oder identische Informationen über verschiedene Plattformen und Organisationen gemeinsam zugegriffen werden kann. Angesichts der hohen Anzahl an Krankenhäusern, Einrichtungen im Gesundheitswesen und Versicherungsunternehmen können wichtige Informationen zu medizinischen Aufzeichnungen von Patienten leicht verloren gehen, wenn diese Informationen in den unterschiedlichen Unternehmen und Einrichtungen auf unterschiedliche Weise gespeichert werden. Damit all diese Informationen an einer zentralen Stelle zusammengeführt werden können, müssen Patientendaten aus auf Papier basierten Aktensystemen in elektronische Patientenakten und die elektronische Arzneimittelverschreibung übertragen werden. Im Gesundheitswesen selbst kann die Versorgungsqualität mithilfe von Cloud Computing verbessert werden, da patientenbezogene Daten einfach von Klinikpersonal, Versicherungsunternehmen oder Krankenhäusern gemeinsam genutzt werden können.

Auch in anderen Industriebereichen, wie dem öffentlichen Sektor, Schulen oder Banken, investieren Unternehmen in private Cloud-Lösungen. Aktuelle IT-Lösungen in solchen Unternehmen, die für den Betrieb mit physischen und virtuellen Ressourcen entwickelt wurden, können IT-Anforderungen nicht so flexibel und in Echtzeit wie das Cloud Computing erfüllen.

Self-Service-Bereitstellung, Automatisierung und Verwaltung der Rechenlastverlagerung sind weitere Vorteile des Cloud Computing. Mit dem verbreiteten Einsatz von neuen Technologien steigt auch die Anzahl an durch die Cloud-Infrastruktur gestützten Benutzern und Services in Unternehmen. Aus diesem Grund ist das Cloud Computing auch in der Zukunft von großer Wichtigkeit.

Brian Jensen arbeitet bei Dell und hat eine Leidenschaft für Lernen und Schreiben über alles, was mit Technologie zu tun hat. Er verbringt seine Freizeit gern mit Reisen, Kochen und mit seiner Familie. Für mehr Informationen über Cloud-Computing besuchen Sie Dell.de.