YouTube ohne GEMA Sperrtafeln


Seit 2009 sind viele Videos, insbesondere Musikvideos bei YouTube gesperrt und mit einer grau-schwarzen Sperrtafel versehen.

Nun haben sich endlich YouTube und die GEMA geeinigt und ab sofort wurden die Sperrungen aufgelöst! Die GEMA vertritt die Künstler und berechnet Kosten für die Nutzung von den Werken. YouTube und GEMA hatten sich schon damals geeinigt, allerdings lief der Vertrag nur bis 2009. Danach konnten sie sich nicht mehr einigen – bis jetzt. Nun wurde die Zusammenarbeit rückwirkend festgelegt und beschlossen.

Freut euch auf ein noch vielfältigeres YouTube in Deutschland ;)

Die Erfolge bei der Suchmaschinenoptimierung

search-engine-optimization-1359430_1920

Welche Erfolge sind eigentlich mit der Suchmaschinenoptimierung möglich? Auf was sollte man achten, wenn man sich mit diesem Thema genauer befasst? Heutzutage müssen sich viele Unternehmen gegen die Konkurrenz durchsetzen, sodass es oftmals sehr schwer sein wird, den richtigen Weg dahingehend zu finden. Man muss daher genau schauen, auf was es ankommt und wie man sich in den wenigen Schritten an die eigenen Ziele bringen wird. Fakt ist einfach, dass man mit der Suchmaschinenoptimierung bereits den ersten richtigen Weg gehen kann und somit auch schauen sollte, welche Möglichkeiten es für Unternehmen gibt. Einen Fachmann Weiterlesen

reCaptcha Basisskript kostenlos – Captcha Einbindung Anleitung

 

Das neue reCaptcha ist einfacher und schöner für den Benutzer zu bedienen. In einigen Fällen ist lediglich auf die Checkbox zu klicken – in anderen Fällen müssen Bilder ausgewählt werden.

Im folgenden wird eine basismäßige Einbindung erklärt. Einbindung ohne Gewähr, bitte prüfen und adaptieren Sie den Code hinsichtlich Ihres Sicherheits-/Systems. Hier können Sie die API Zugangsdaten erhalten.

Folgend der HTML Code zur Darstellung des Captchas auf Ihrer Webseite. Das Besondere: Der Captcha wird responsive, d.h. er passt sich an die Breite der Seite an!
Bitte die Weiterlesen

OpenOffice denkt über Einstellung des Programms nach

OpenOffice wird häufig als Alternative zu Microsoft Office verwendet. Nachdem Oracle sich an dem Projekt beteiligt hatte, spaltete sich das Projekt 2011: Es entstand LibreOffice.

Viele Entwickler beteiligten sich daraufhin an dem LibreOffice Programm. Bei OpenOffice gab es folglich immer weniger Updates – das letzte stammt aus dem Jahre 2015. Daher denkt nun auch der Vize von Apache OpenOffice in einer Rundmail über eine Einstellung der Weiterentwicklung nach.

Falls ihr noch nicht LibreOffice nutzt, könnt ihr das Office Programmpaket hier kostenlos herunterladen.

Lumir Boureanu sieht deutschen Mittelstand bei Industrie 4.0 auf gutem Weg

binary-1332816_1920

Lumir Boureanu ist der Geschäftsführer der eurodate tec und hat mit Trend Report über die Digitalisierung von deutschen Unternehmen in einem Interview gesprochen. Für ihn ist die Digitalisierung von Unternehmen ein wichtiger Schritt in die Zukunft: “Die Digitalisierung lässt Branchengrenzen verschwimmen, senkt Eintrittsbarrieren und verändert den Wettbewerb so, dass neue Märkte entstehen.”

Das kooperative Zusammenarbeiten sei dabei eine wichtige Komponente. Zwar seien Weiterlesen

WhatsApp mit offiziellen Clients für Windows und OS X

WhatsApp hat nun den offiziellen Client für Windows und OS X veröffentlicht. Damit können die Chats auch in einem Programm auf eurem PC verwaltet werden.

Im Prinzip ist es auch die Webversion von WhatsApp. D.h. euer Handy muss weiterhin mit dem Internet verbunden sein und mit dem Programm gekoppelt.

Hier könnt ihr das Programm herunterladen.

Mit Amazon Prime Now Lieferungen innerhalb einer Stunde empfangen

Einige Produkte können nun von Amazon Prime Kunden in Berlin innerhalb von einer Stunde geliefert werden. Dieser Service kostet 6,99 Euro. Falls man auch zwei Stunden auf die Lieferung warten kann, fallen keine Gebühren an.

Von Montag bis Samstag werden die Pakete mit Amazon Prime Now verschickt. Dies kann man bequem per App verfolgen. Laut Weiterlesen

Computer, IT, Telekommunikation, Web und mehr!