Erleichterte Unternehmenskommunikation durch Netzwerkkarten

network-connector-494651_1920

Jeder, der in einem großen Unternehmen arbeitet, kennt es, dass die Kommunikation mit Mitarbeitern oft mühselig sein kann, wenn man ständig und bei jeder Anregung, Frage oder ähnlichem mehrere Etagen und Flure hinter sich lassen muss. Dank der fortschreitenden Technik und Netzwerkkarten wird unter anderem die Unternehmenskommunikation erleichtert. Netzwerkkarten werden auch mit NIC (Network Interface Card) abgekürzt und befähigen den Computer mit einem anderen Computer in einem Netzwerk zu kommunizieren. Computer, die an dem Netzwerk partizipieren können Webseiten, Dateien, Drucker und andere Ressourcen teilen. Wenn alle Computer der Mitarbeiter über diese Netzwerkkarte verbunden sind, ist der Austausch diverser Daten kinderleicht und bequem. Es gibt unterschiedliche Technologien, die für das Netzwerk ausschlaggebend sind. Die Technologie, die sich am stärksten durchgesetzt hat, ist das Ethernet. Aufgrund der Geschwindigkeit und der simplen Konfiguration konnte sich das Ethernet im Privathaushalt aber auch nun immer mehr in Unternehmen bewähren.

Netzwerksicherheit

Alle Maßnahmen zur Planung, Ausführung und Überwachung der Sicherheit in Netzwerken werden als Netzwerksicherheit definiert. Die Maßnahmen sind nicht nur mit Technik zu lösen. Es benötigt auch Organisation, Betrieb und das Recht. Technischer Fortschritt und die Vernetzung geben Computer- und Netzwerksicherheit immer Bedeutung. Heutzutage ist jedes kleine Netzwerk mit dem Internet verbunden. Auf der einen Seite erleichtert dies einiges, aber auf der anderen Seite bietet dies aber auch die Möglichkeit, sich von überall in der Welt Zugang zu einem fremden Netzwerk zu verschaffen. Daher ist es sehr empfehlenswert, alle kritischen und persönlichen Daten immer mit einem sicheren Übertragungsprotokoll zu sichern. Integrität, Vertraulichkeit und Authentizität sind die zentralen Aspekte der Netzwerksicherheit. Bezüglich der Integrität lässt sich sagen, dass damit Mechanismen und Verfahren auf Echtheit geprüft werden. Dadurch wird vor Manipulation geschützt. Laut Vertraulichkeit soll niemand Einblicke in Daten und Kommunikation bekommen. Um Authentizität zu schaffen, wird der Kommunikationspartner auf seine Identität geprüft. Von virtuellen Gewaltakten geht besonders große Gefahr aus, denn durch die praktizierte Überreizung der Software kann es zu einer Lahmlegung kommen. Dies hindert bei der Erledigung vieler Aufgaben.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Immer in Kontakt

Der Beginn der Nutzung von Funkgeräten zur Kommunikation liegt jetzt ca. 100 Jahre zurück. Ein...

Das Usenet – Was ist das? (+ Gewinnspiel)

Das World Wide Web ist jedem bekannt, doch was ist eigentlich das Usenet? Eine berechtigte Frage, sc...